Terms

Allgemeine Geschäftsbedingungen   


§ 1 Vertragsgrundlagen

  1. Ware, die bei uns zum Verkauf steht, ist fast ausschließlich historisch und befindet sich im Bergungszustand.
  2. Bevor der Käufer bei uns Ware bestellt, bitten wir ihn, sich die nachfolgenden Vertragsbestandteile durchzulesen. Diese sind immer die rechtliche Grundlage auf der wir unsere Waren und Leistungen anbieten. Der Käufer erklärt sich mit ihnen einverstanden. 
  3. Abweichungen sind natürlich im beiderseitigen Einverständnis möglich, bedürfen allerdings der Schriftform. 
  4. Abweichende Bedingungen seitens des Käufers werden nicht automatisch Teil eines Vertrages mit uns, auch wenn wir diesen abweichenden Bedingungen nicht ausdrücklich widersprechen.   


§ 2 Preise

  1. Alle Preise verstehen sich ab Lager und inklusive Mehrwertsteuer. 
  2. Die Lieferung der Ware/n erfolgt auf Wunsch gegen Aufpreis. Die Lieferpreise richten sich dabei nach Spedition, Lieferort, Maße, Gewicht, Anzahl der Be- und Entladehelfer, dem Fahrzeugtyp (Transporter, Kranwagen, Hänger, Schwerlasttransport usw.) sowie nach der speditionsfähigen Verpackung und Pfandverpackungen (z.B. Europaletten oder Gitterboxen und das Einstretchen mit Folie und fixieren mit Stahl- oder Kunststoffbändern). Gerne unterbreiten wir dem Käufer ein Lieferangebot, welches von ihm akzeptiert und bezahlt werden muss, bevor wir die Auslieferung organisieren.
  3. Pfandverpackungen werden mit einem Aufpreis berechnet. Der Pfandpreis richtet sich nach der Art der Verpackung. Die Pfandgebühr erhält der Käufer nach unverzüglicher Rückgabe zurück.
  4. Unsere Angebote sind hinsichtlich Preis, Liefermöglichkeit und Lieferzeit freibleibend. 
  5. Die Konditionen für Wiederverkäufer erhalten Sie auf Anfrage. 
  6. Ab der 2. Woche Wareneinlagerung wird eine Lagergebühr i.H.v. 50 € inkl. MwSt. pro angefangener Woche erhoben. Die Gebühr muss vor Abholung / Lieferung bezahlt werden. In Ausnahmefällen kann diese bei Überbringung der Ware in bar bezahlt werden.
  7. Bei Preisangeboten, die den Ein- oder Aufbau der Ware beim Kunden beinhalten, wird die tatsächliche Montagezeit erst nach Beendigung der Arbeiten berechnet.    
  8. Der Postversand von Gutschein-Karten kostet pauschal 0,99 € pro Karte innerhalb Deutschlands. Holen Sie den Gutschein bei uns ab, entfallen die Versandkosten. Möchten Sie den Gutschein per E-Mail an den Empfänger weiterleiten, dann schicken wir Ihnen den Gutschein in Form eines pdf.-Dokuments ohne Berechnung von Versandkosten per E-Mail zu.   

§ 3 Reservierungszeit

  1. Wir können die Ware/n 3 Tage für den Kaufinteressenten reservieren (Ausnahme Aktionsware => Sofortkauf). 
  2. Nur nach Rücksprache kann die Reservierung einmalig um max. 3 Tage verlängert werden. Anschließend geht die Ware wieder in den Verkauf. 

§ 4 Lagerzeit

  1. Die maximale Einlagerungszeit gekaufter Ware/n beträgt 7 Tage. Ab der 2. Woche wird eine Lagergebühr erhoben (siehe § 2 Preise).   
  2. Bestellte Gutscheine müssen ebenso innerhalb von 7 Tagen abgeholt werden.


§ 5 Vor Kaufabschluss 

  1. Vor Kaufabschluss muss die Ware vom Käufer persönlich begutachtet werden. Nicht persönlich begutachtete Ware wird von uns nur an Fachfirmen verkauft und versendet. 
  2. Sollte der Käufer sich anhand von Fotos zum Kauf der Ware entscheiden, gehen wir davon aus, dass er sich mit der Materie auskennt.
  3. Beim Kauf von Ausstellungsstücken werden diese gekauft wie vor Ort gesehen, es sei denn, es liegt ein schriftlicher Auftrag zur Bearbeitung vor.
  4. Bis zum Akzeptieren des Angebots in Form einer schriftlichen Auftragserteilung/-bestätigung  ist noch kein Vertrag zustande gekommen und wir behalten uns vor, die Waren an Dritte zu verkaufen.


§ 6 Zahlungen 

  1. Die Bezahlung der Ware/n und Gutscheinen muss innerhalb von 3 Kalendertagen nach Rechnungszustellung ohne Abzüge erfolgen.
  2. Bei Selbstabholung ist die Ware/der Gutschein in bar oder per ec-Karte zahlbar. 
  3. Bei Versand bzw. Lieferung gilt ausdrücklich Vorkasse. 
  4. Bei allen Produktionsaufträgen ist Vorkasse in voller Höhe zu leisten. Der Käufer muss berücksichtigen, dass die Anfertigung erst nach Zahlungseingang beginnt.   


§ 7 Produktion & Holzware /-boden

  1. Holz ist ein Naturprodukt, welches bei uns von Hand be- und verarbeitet wird. Abweichungen in Maßhaltigkeit, Strukturen und Farbgebung sind materialspezifisch und stellen keinen Mangel der Kaufsache dar. 
  2. Bei den historischen Holzprodukten aus dem HolzAtelier befindet sich die Ware im Bergungszustand, d.h. es handelt sich nicht um verlegefertige, sofort einbaufähige Neuware. Beim Kauf von Türen und Böden muss vom Käufer sonach eine Fachfirma zur Fertigstellung zu Rate gezogen werden.   
  3. Wir übernehmen keine Gewährleistung für Spannungs- und Schwundrisse, sowie Volumenveränderung an Massivholzteilen, die auf Änderung von physikalischen Umfeldbedingungen zurückzuführen sind (Wohnklima). Diese sind durch uns nicht beeinflussbar. 
  4. Wir sichern eine handwerkliche und fachgerechte Arbeit nach künstlerischem Aspekt ohne DIN und VOB zu.
  5. Historischer Holzboden sollte 2-4 Wochen vor Verlegung in Raumtemperatur aklimatisiert werden. 
  6. Ware, die im Kundenauftrag angefertigt wird, bedarf bei Bestellung grundsätzlich der Schriftform bzw. Auftragsbestätigung. 
  7. Der Käufer hat sofort bei Warenannahme zu prüfen, ob Beschaffenheit und Menge den vertraglichen Vereinbarungen entspricht. 
  8. Für Schäden, die durch ungeeignete und unsachgemäße Verwendung entstanden sind, haften wir nicht. Haften wir, erfolgt Ersatzlieferung oder Nachbesserung.  


§ 8 Vermittlung von Handwerkern / Fachfirmen 

  1. Gerne vermitteln wir nach Kauf der Ware Handwerker / Fachfirmen, die die Ware/n nach Kundenwunsch bearbeiten. 
  2. Wird der Einbau, die Bearbeitung oder Restauration von alten Baumaterialien von uns vermittelt, schließt der Käufer einen Vertrag direkt mit dem Handwerker / der Fachfirma. Wir übernehmen daher keinerlei Haftung für Ansprüche aus dem Rechtsverhältnis zwischen dem Käufer und dem Handwerker / der Fachfirma.   


§ 9 Eigentumsvorbehalt

  1. Die Ware/Der Gutschein bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma Historische Bauelemente - Olaf Elias.   


§ 10 Lieferung / Haftung

  1. Wir organisieren Lieferungen weltweit (Preise siehe § 2). 
  2. Die Lieferung der Ware/n erfolgt erst nach Eingang des vollständigen Rechnungsbetrages auf unserem Konto. Bestehende Lieferverpflichtungen können wir sonach hinausschieben bis der Zahlungseingang erfolgt ist, ohne dass aus solchen Verzögerungen Schadensersatzansprüche gestellt werden können. 
  3. Die Ware ist unverzüglich bzw. zum vereinbarten Liefertermin vom Käufer oder seinem Erfüllungsgehilfen abzunehmen und sofort auf eventuelle Transportschäden zu untersuchen. 
  4. Beschädigte Ware oder bei Verdacht auf Beschädigung muss der Käufer oder sein Erfüllungsgehilfe bei Lieferannahme dies beim Lieferanten und bei Historische Bauelemente sofort melden. Der Käufer darf den ordnungsgemäßen Erhalt der Ware erst unterzeichnen, wenn er an der Ware keinen Transportschaden bzw. keine Mengendifferenz festgestellt hat. Stellt der Käufer bei Übergabe einen Schaden oder eine Fehlmenge fest, muss er sich vom ausliefernden Fahrer eine Schadens-bestätigung aushändigen lassen. Außerdem muss der Käufer die Ware auf Mängelfreiheit untersuchen. Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt. 
  5. Ist der Käufer Selbstabholer oder beauftragt er selbst einen Spediteur, geht das Risiko an der Ware unmittelbar nach dem Verladen auf den Käufer über. 
  6. Beauftragt der Käufer uns mit der Anlieferung, trägt die Firma Historische Bauelemente selbstverständlich das Transportrisiko bis zum vereinbarten Übergabeort.  
  7. Beauftragt Historische Bauelemente ein externes Transportunternehmen, haftet dieses ab Verladung der Ware. 
  8. Pfandverpackungen werden mit einem Aufpreis berechnet. Der Pfandpreis richtet sich nach der Art der Verpackung. Die Pfandgebühr erhält der Käufer nach unverzüglicher Rückgabe zurück. 
  9. Wir sind berechtigt bis zu 5 % Mehr- oder Mindermengen zu liefern, berechnet wird die gelieferte Menge.
  10. Die Lieferung erfolgt aus versicherungstechnischen Gründen nur bis Bordsteinkante. Andere Vereinbarungen muss der Käufer vor Lieferung mit uns abstimmen und schriftlich von uns bestätigt bekommen. 
  11. Je nach Menge und Gewicht ist es zum Teil erforderlich, mindestens zwei Mitarbeiter mit der Auslieferung zu beauftragen, sofern nicht am Lieferort Entladehelfer zur Verfügung stehen.  
  12. Gutscheine: 1) Bei Versand per Post: Innerhalb von 3-5 Werktagen nach Zahlungseingang versenden wir den Geschenkgutschein an die in der Lieferadresse angegebene Person/Firma. 2) Bei Versand per E-Mail: Innerhalb von 1-2 Werktagen nach Zahlungseingang versenden wir den Geschenkgutschein in Form eines pdf.-Dokuments an Sie oder die Empfängerperson (sofern uns die E-Mailadresse der Empfängerperson vorliegt). 3) Bei Abholung und Barzahlung vor Ort: Der Gutschein ist bei uns in Marwitz innerhalb von 7 Tagen zu unseren regulären Öffnungszeiten abzuholen. Die Ausstellung des Gutscheines erfolgt erst, wenn Sie bei uns vor Ort sind.

 

§ 11 Mustersendungen 

  1. Bei Mustern von Mauerziegeln und Natursteinen sowie anderen Waren, die aus dem Rückbau ehemaliger Gebäude oder baulicher Anlagen stammen, sind Schwankungen in Maßen, Strukturen, Farben, Texturen, vom ehemaligen Gebrauch stammende Verarbeitungsmerkmale und ähnliche Eigenschaften materialspezifisch. 
  2. Ein Muster stellt daher immer nur einen Ausschnitt aus der zugrundeliegenden Liefermenge dar. Abweichungen in Eigenschaften, die nicht ausdrücklich zugesichert wurden, sind daher möglich und stellen in keinem Fall einen Mangel dar.   


§ 12 Mängel 

  1. Mängelrügen können nur dann berücksichtigt werden, wenn sie unverzüglich bei Übernahme der Waren oder Leistungen und in jedem Fall vor der Verwendung oder Verarbeitung geltend gemacht werden. 
  2. Im Falle einer Haftung unsererseits erfolgt nach unserer Wahl Ersatzlieferung, Rücknahme der Waren gegen Kaufpreisgutschrift, Ausstellung eines Gutscheines oder Nachbesserung. 
  3. Gebrauchtmöbel werden gekauft wie gesehen ohne jegliche Gewährleistung. 
  4. Bei Lieferung oder Verarbeitung von Naturhölzern und -steinen sowie anderen Waren, die aus dem Rückbau ehemaliger Gebäude oder baulicher Anlagen stammen, sind Schwankungen in Maßen, Strukturen, Farben, Textur, vom ehemaligen Gebrauch stammende Verarbeitungsmerkmale und ähnliche Eigenschaften materialspezifisch und stellen daher in keinem Fall einen Mangel der Kaufsache dar. 
  5. Bei Steinen handelt es sich um bruch- und beschädigungsempfindliche Ware. Daher berechtigt Bruch bis zu einer Menge von 3% je Lieferung nicht zu Ersatzforderungen.   


§ 13 Widerrufsrecht 

  1. Der Käufer kann schriftlich  innerhalb 14 Tagen nach Erhalt der Waren den Kauf gemäß den Regelungen des Verbraucherschutzes ohne Angaben von Gründen widerrufen. 
  2. Die Rücksendekosten trägt der Käufer.   


§ 14 Ankauf 

  1. Der/Die Verkäufer/in versichert, dass die angebotenen Gegenstände persönliches, uneingeschränktes Eigentum sind und rechtmäßig erworben wurden und der Verkäufer darüber frei verfügen kann, diese aus keiner strafbaren Handlung (Diebstahl, Unterschlagung, Hehlerei usw.) stammen.
  2. Der Ehepartner ist vom Verkauf unterrichtet und damit einverstanden. Vorstrafen oder schwebende Verfahren aus angeführten Delikten liegen nicht vor.   

 

§ 15 Gültigkeit Gutscheine

Gutscheine sind ab Dezember des Ausstellungsjahres 3 Jahre gültig.


§ 16 Erfüllungsort / Gerichtsstand und anwendbares Recht 

  1. Erfüllungsort ist Marwitz. 
  2. Gerichtsstand ist Berlin. 

Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Käufer richten sich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.